LoMo - Theraplay kennen lernen

Datum Start
18.03.2024
Datum Ende
18.03.2024
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
-
Kursnummer
SHM-2403-O
Gebühr
55 €
Freie Plätze
verfügbar
Art
ONLINE
Viele Kinder mit Spracherwerbsstörungen haben zusätzliche Schwierigkeiten in der Wahrnehmungsverarbeitung oder in anderen Entwicklungsbereichen. Manche sind scheu, zurückgezogen oder ängstlich, andere eher verweigernd. Für diese und andere Kinder, denen es schwer fällt, sich auf Angebote der TherapeutIn oder der Pädagog:in einzulassen, ist Theraplay geeignet.

Jede Theraplay-Einheit wird individuell gestaltet. Sie besteht aus Ritualen und einfachen, körpernahen Spielen aus den Bereichen Fürsorge, Stimulierung, Herausforderung und Strukturierung. Dabei werden die Angebote von der Theraplay-TherapeuIn initiiert.

Durch diese positive Interaktionen kann das Kind neue Erfahrungen machen. Leistung und bestimmte Übungen spielen beim Theraplay keine Rolle. Die Bedürfnisse des Kindes werden wahrgenommen und in angemessener Form in die Angebote integriert. Dies steigert das Selbstbewusstsein. So kann sich das Kind in den verschiedensten Bereichen (sozial, motorisch, sensorisch, sprachlich, emotional, kognitiv) seinen Fähigkeiten entsprechend, weiterentwickeln.

Die Eltern werden in die Therapie aktiv mit einbezogen.

An diesem Abend bekommen Sie erste Einblicke in das Theraplay und in die Ausbildung zur lizenzierten Theraplay-TherapeutIn.

Markus Schulte-Hötzel

/images/dozenten/Schulte-Hötzel, Markus
Markus Schulte-Hötzel ist Lehr-Logopäde, Theraplay-Lehrtherapeut/Supervisor und Individualpsychologischer Berater. Seit 1993 therapiert er Kinder und Jugendliche mit dem fachlichen Schwerpunkt „komplexe Sprachentwicklungsstörungen“, u. a. bei Selektivem Mutismus, Störungen aus dem Autistischen Spektrum. Hierfür hat er sich durch zahlreiche Aus- und Fortbildungen qualifiziert. Er arbeitet in seinen eigenen Praxen in Bochum und in Aurich.

Seit vielen Jahren hat er regelmäßige Lehraufträge an verschiedenen Fortbildungsakademien für Pädagoginnen und Therapeuten. Er ist Ko-Autor der Heidelberger Marschak-Interaktionsmethodewww.schulte-hoetzel.de