LOGUAN - Fortbiludungsistitut für Sprache

 

>> hier anmelden

TREFFEN FOLGENDE AUSSAGEN FÜR SIE?

  • Sie haben Interesse am Bereich der neurogenen Sprechstörungen
  • Sie möchten für Ihre neurologisch betroffenen Patienten eine evidenzbasierte Behandlung durchführen können
  • Sie wollen ein verlässlicher Ansprechpartner für Patienten und Angehörige sein
  • Sie möchten Spezialist auf dem Gebiet der neurogenen Sprechstörungen werden

WENN JA, HAT LOGUAN JETZT GENAU DAS RICHTIGE FÜR SIE:

Die Weiterbildung zum/r 

FACHTHERAPEUT/IN NEUROGENE SPRECHSTÖRUNGEN 

Durch den demografischen Wandel werden neurogene Störungen ein immer prominenterer Teil der logopädischen Arbeit. Ein großer Zweig der medizinischen Forschung setzt sich intensiv mit dem Thema neurologische Störungen auseinander. Dadurch gewinnen wir ständig neue Erkenntnisse, auf welche Weise man sich effektiv und evidenzbasiert dem Thema Dysarthrie und Sprechapraxie nähern kann und muss.  
Die neue LOGUAN-zertifizierte Weiterbildung zum Fachtherapeut neurogene Sprechstörungen vermittelt Ihnen in kompakter und gut strukturierter Form alles Wissenswerte, um Sie zum Experten für neurogene Sprechstörungen zu machen. Theoretische Hintergründe, praktische Übungen und Fallbeispiele vermitteln Ihnen die nötigen Kenntnisse um eine evidenzbasierte Therapie durchzuführen und Sicherheit bei der Behandlung zu gewinnen.

AUFBAU UND TERMINE:
Die Weiterbildung besteht aus:

NEU
Den Fachtherapeut neurogene Sprechstörungen
können Sie sich für die Zertifizierung zum Fachtherapeut Neurologie (L) anrechnen lassen. 
Bei Absolvierung aller drei LOGUAN-zertifizierten Weiterbildungen zum Thema neurologische Störungen 
(dies sind die Fachtherapeuten Aphasie, Dysphagie und neurogene Sprechstörungen) erhalten Sie diesen Titel automatisch!

I. Pflichtseminare:

Im Pflichtteil der Weiterbildung sollen die Teilnehmer, unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, eine umfassenden Überblick über Theorie und Praxis erhalten.

Im Pflichtseminar erwarten Sie folgende Themen:

  • Einführung in Aspekte des motorischen Lernens und neuropsychologischer Begleitstörungen
  • Wie funktioniert normales Sprechen und mit welchem Problemlöseverhalten reagiert das sprechmotorische System auf Störungen?
  • Modelle der Bewegungskontrolle und sprechmotorisches Lernen
  • neuropsychologische Begleitstörungen

Dysarthrie

  • Pathomechanismen und besondere Merkmale der verschiedenen Dysarthriesyndrome
  • perzeptive (auditive, visuelle) und instrumentelle Untersuchungsmethoden in der alltäglichen Praxis
  • Untersuchung und Bewertung der Verständlichkeit
  • Bewertung der Untersuchungsergebnisse mit Schlussfolgerungen für die Behandlungsschwerpunkte incl. Beispiele der schriftlichen Befunddokumentation
  • Formulieren von Therapiezielen
  • Neurofunktionelle und neurophonetische Behandlungsverfahren bei verschiedenen Dysarthrieformen und Schweregraden
  • Evidenzbasierte Behandlungsverfahren
  • Behandlung neurodegenerativ bedingter Dysarthrien
  • Hilfsmittel in der Therapie: u.a. Biofeedbackgeräte, Apps, elektroakustische Visualisierung des Sprachschalls, Resonanzröhren, Stimmverstärker,  Nasenventile (Nasal Speaking Valves NSV)

Sprechapraxie

  • Syndromstatus der Sprechapraxie
  • Formen und Schweregrade
  • Aktuelle Untersuchungsverfahren
  • Stimulationsformen und systematische Behandlung phonetisch-phonologischer Verarbeitungsprozesse
  • Behandlungsverfahren: vom segmentalen bis zum metrischen Ansatz
  • Einsatz von instrumentellem Feedback


Das Seminar "Taping für Logopäden" von Dr. Volker Runge findet an folgenden Tagen statt: 21.4.2018, 9.6.2018, 10.6.2018 oder 10.11.2018.

II. Ablauf:

  • Die Veranstaltungen sind über 5 - 6 Monate, von Juni/Juli  bis November 2017, verteilt.
    Am Ende des Blockseminars findet eine Wissenskontrolle statt.

 

III. Anmeldung:

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt verbindlich (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen).

 

IV. Voraussetzung zur Teilnahme an der Weiterbildung:

Interesse an der Arbeit mit Patienten mit nicht-aphasischen neurogenen Sprachstörungen, sowie eine abgeschlossene Ausbildung zum Sprachtherapeuten. Zugelassen werden max. 20 Teilnehmer


Das Zertifikat wird nur bei Erfüllung aller Kriterien ausgestellt. Diese sind:


  • 90% Anwesenheitspflicht bei den Pflichtveranstaltungen
  • Bestehen der Wissenskontrolle
  • Bezahlung der Weiterbildung

 

V. Kosten:

Die Gebühr für die Weiterbildung beläuft sich auf 690,- Euro. Der nächste Weiterbildungsbeginn ist im November 2017!


Zur Bezahlung der Weiterbildungskosten bieten wir Ihnen folgende 2 Varianten an:


  • Zahlung des Gesamtbetrages zu Beginn der Weiterbildung (Reduktion 3%)

  • Quartalsweise Ratenzahlung per Überweisung


Bitte geben Sie bei der Anmeldung die gewünschte Zahlweise an. Für mögliche Rückfragen und individuelle Beratung stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, mit einem „Bildungscheck“ eine finanzielle Unterstützung zu erhalten (bis zu 500 Euro/Jahr).

 

VII. Kurzbeschreibung der Seminare und Dozenten:
Entnehmen Sie bitte der Loguan-Homepage.

>> hier anmelden