FachtherapeutIn Dysphagie

TREFFEN FOLGENDE AUSSAGEN AUF SIE ZU?

  • Sie fühlen sich trotz Ihrer bisherigen Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit Dysphagiepatienten unsicher?
  • Ihnen reichen Ihre Kenntnisse aus der Ausbildung oder erworbene Fähigkeiten aus Grundlagenseminaren nicht aus?
  • Ihnen ist es wichtig die Angehörigen von Patienten fachkundig zu beraten und anzuleiten?
  • Sie möchten sich ein umfangreiches und wissenschaftlich fundiertes Wissen aneignen bzw. Ihre Kenntnisse vertiefen?
  • Sie wollen Experte im Bereich Schluckstörungen werden?

WENN JA, HAT LOGUAN GENAU DAS RICHTIGE FÜR SIE:

Die Weiterbildung zum/r

FACHTHERAPEUT/IN DYSPHAGIE (L) 

Wird seid 2014 jährlich bei Loguan durchgeführt!

Die Arbeit mit schluckgestörten Patienten stellt nach wie vor für viele Therapeuten eine große Herausforderung dar. Ein fundiertes Wissen über Ursache und Pathophysiologie der Störung und Sicherheit in der Bewertung von Symptomen sind unerlässlich, um eine Therapie patientengerecht zu planen und durchzuführen und somit Gefahren, wie eine Aspiration und dadurch entstehende, lebensbedrohliche Folgen zu verhindern.

Möchten Sie Ihre Fähigkeiten mittels  aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse vertiefen und Experte für Schluckstörungen werden, dann bilden Sie sich bei uns zum FACHTHERAPEUT/IN DYSPHAGIE FT-Aphasie weiter. Unser Konzept  umfasst neben der Wissensvermittlung durch Logopäden und Vertretern anderer Fachdisziplinen (Arzt, Physiotherapeut, Diätassistent) auch die derzeitige Rechtsgrundlage bei der Durchführung von Schlucktherapien. Zudem sollen  Hospitationen, praktische Übungen und schriftliche Überprüfung des Wissensstandes den Lernprozess nachhaltig unterstützen.

Zielgruppe

Die Weiterbildung ist geeignet für Einsteiger in die Dysphagietherapie und als Refresher für Therapeuten/innen, die schon länger nicht  mehr mit Dysphagiepatienten/innen gearbeitet haben. Es werden sowohl Grundlagen als auch die angegebenen Vertiefungskenntnisse vermittelt.

Zertifikat

Das Zertifikat wird nur bei Erfüllung aller Kriterien ausgestellt. Diese sind:

  1. 90% Anwesenheitspflicht bei den Pflichtveranstaltungen
  2. Bestehen der Home-Prüfungen
  3. Nachweis eines 1-tägigem Hospitationspraktikums
  4. Absolvierung zweier Wahlpflichtseminare
  5. Bestehen der mündlichen/praktischen Prüfung
  6. Bezahlung der Weiterbildung

Ablauf

Die Pflichtveranstaltungen sind über 3-4 Monate, von Dezember 2017 oder 2018 bis März 2018 oder Februar 2019, verteilt (siehe Zeitplan unten). Wahlpflichtseminare können in 2018 oder 2019 belegt werden.

Abschließend erfolgt die mündliche/praktische Prüfung. Inhalt der praktischen Prüfung wird die Durchführung einer Schluckdiagnostik sowie das Durchführen kennengelernter Schlucktechniken sein. Im mündlichen Teil der Prüfung wird das theoretische Fachwissen abgeprüft. So wird die Zertifizierung je nach Wahlpflichtseminaren innerhalb von 6-13 Monaten erreicht.

Aufbau und Termine:

Die Weiterbildung besteht aus:

  • je einem 3- und einem 4-tägigem Blockseminar (05. bis 07. Dezember 2017 und 01. bis 04. März 2018 oder 02. bis 04.12.2018 und 7. bis 10. Januar 2019) sowie 
  • 2 Wahlpflichtseminaren (Termin abhängig von dem von Ihnen gewählten Seminar). 
  • zudem muss ein 1-tägiges Hospitationspraktikum nachgewiesen werden (Termin variabel).

NEU:  Den FachtherapeutIn Dysphagie FT-Aphasie können Sie sich für die Zertifizierung zum FachtherapeutIn Neurologie anrechnen lassen. Bei Absolvierung aller drei LOGUAN-zertifizierten Weiterbildungen zum Thema neurologische Störungen (dies sind die Fachtherapeuten Aphasie FT-Dysphagie, Dysphagie FT-Aphasie  und neurogene Sprechstörungen FT-neuroge) erhalten Sie diesen Titel automatisch!

Pflichtseminare:

Im Pflichtteil der Weiterbildung sollen die Teilnehmer, unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, eine umfassenden Überblick über Theorie und Praxis erhalten. 

Der Pflichtteil umfasst:

  • ein  3- und ein 4-tägiges Blockseminar 
  • Prüfungen: Zu den thematischen Einheiten des 3-tägigen Blocksemianrs erfolgt eine Wissenskontrolle. Zur Beantwortung der Fragen darf das Skript genutzt werden. Der Pflichtteil umfasst insgesamt 50 Unterrichtseinheiten.
  • Ein 1-tägiges Hospitationspraktikum Es muss ein schriftlicher Praktikumsnachweis vorgelegt werden.

Für den Pflichtteil gilt eine Anwesenheitspflicht von 90%.

Der Pflichtteil umfasst folgende Themenbereiche:

  • Apparative Diagnostik
  • Befunderhebung
  • Therapieplanung
  • Orofaciale Stimulation
  • Funktionelle Dysphagietherapie
  • Adaption
  • Atmung, Haltung, Bewegung
  • Lagerung
  • Trachealkanülenmangment
  • Notfallmanagement
  • Angehörigenberatung

Die Dozenten sind Dr. Wolfgang Schlaegel, Stephanie Dörfler und Yasmin Krischock.

Wahlpflichtseminare:

Aus den vorgegebenen 5 Wahlpflichtseminaren müssen 2 ausgewählt werden. Eine Prüfung muss nicht abgelegt werden. Die Wahlpflichtseminare entsprechen, je nach Belegung,  28/32/36 Unterrichtseinheiten.

Aus den vier folgenden Wahlpflichtseminaren können 2 ausgewählt werden:

  1. Frühkindliche Ess- und Fütterstörungen in der ambulanten sprachtherapeutischen Praxis 
    Dr. Jenny von Frankenberg

  2. Einführung in die Therapie von Wachkomapatienten
    Stephanie Roth

  3. Körpertherapie und Logopädie: Manuelle und cranio-sacrale Techniken - Grundkurs
    Beate Pietsch

  4. Neurogene Dysphagien
    Dina Roos

  5. Atmen-Schlucken-Sprechen - Therapie bei Menschen im Wachkoma
    Janine Ehlers
    und Inga Petzoldt

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Pflichtseminaren und dem Pflichtwochenende erfolgt verbindlich. Die Wahlpflichtseminare müssen auch im Rahmen der Anmeldung zur Weiterbildung zum FachtherapeutIn Dysphagie ausgewählt werden. Die Wahlpflichtseminare können jedoch bis jeweils 4 Wochen vor Beginn des Wahlpflichtseminares ohne zusätzliche Kosten abgeändert werden (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen).

Zugelassen werden max. 20 Teilnehmer

Direkt anmelden

 

Kosten

Die Gebühr für die Weiterbildung beläuft sich auf 1240,- Euro (zzgl. Einer einmaligen Prüfungsgebühr von 250,- Euro, s.u.). Ab 2018 1310 Euro.

Der nächste Weiterbildungsbeginn ist im Dezember 2017!

Zur Bezahlung der Weiterbildungskosten bieten wir Ihnen folgende 2 Varianten an:

  • Variante a) Zahlung des Gesamtbetrages zu Beginn der Weiterbildung (Reduktion 3%)
  • Variante b) Quartalsweise Ratenzahlung per Überweisung

Die Kosten für die Prüfung (250 Euro) müssen bis 4 Wochen vor Prüfungstermin überwiesen werden.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung die gewünschte Zahlweise an. Für mögliche Rückfragen und individuelle Beratung stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, mit einem „Bildungscheck“ eine finanzielle Unterstützung zu erhalten (bis zu 500 Euro/Jahr).

Zeitplan

Die mündliche/praktische Prüfung erfolgt im Anschluss an das Blockseminar II am 04.03.2018
Die Fortbildung besteht insgesamt aus 78-86 Unterrichtseinheiten:

  1. Theorie (Blockseminar I und II + 2 Wahlpflichtseminare) 50 UE + 28, 32, bzw. 36 UE
  2. Hospitationspraktikum: 8 UE
Blockseminar I
Dozent Beginn Ende Uhrzeit UE
Schlaegel, Wolfgang Di., 05-12-2017 Di., 05-12-2017 09:00 - 16:30 Uhr 8
Dörfler, Stephanie Mi., 06-12-2017 Do., 07-12-2017 09.00 - 12.15 Uhr und 09.00 - 17.30 Uhr 12
Häußler, Anja Do., 07-12-2017 Do., 07-12-2017 13.00 - 16.15 Uhr 4
Blockseminar II
Dozent Beginn Ende Uhrzeit UE
Krischock, Yasmin Do., 01-03-2018 So., 04-03-2018 Do. 09:00 - 16:30 Uhr, Fr. 09:00 - 16:30 Uhr, Sa. 09:00 - 18:00 Uhr, So. Zeiten werden noch bekannt gegeben 26
Krischock, Yasmin Do., 07-02-2019 Sa., 09-02-2019 Do. 09:00 - 16:30 Uhr, Fr. 09:00 - 16:30 Uhr, Sa. 09:00 - 18:00 Uhr 26
Wahlpflichtseminare