Vom Turn-Taking zum Dialog

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Do., 10:00 - Do., 17:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereiche:
Kursnummer
VB-2011
Gebühr
170.00€

In der Praxis beobachten wir, dass Interaktionen mit Kindern dann erfolgreich sind, wenn Kinder über gute pragmatisch-kommunikative Kompetenzen verfügen. Soziale Interaktionen sind sowohl für eine positive soziale Entwicklung, wie auch das psychische Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen bis ins Erwachsenenalter wichtig. Gerade pragmatisch-kommunikative Schwierigkeiten tragen zu langfristigen sozialen Problemen von Kindern mit Spracherwerbs- und Entwicklungsstörungen bei. In der frühen Sprachtherapie ist es deshalb wichtig, diesem Bereich besondere Beachtung zu schenken.
In einem ersten theoretischen Teil wird in diesem Kurs die Relevanz pragmatisch-kommunikativer Kompetenzen für die soziale Entwicklung von Kindern aufgezeigt. Die frühe pragmatisch-kommunikative Entwicklung (Schwerpunkt 0-4 Jahre) und Auffälligkeiten werden beschrieben. Möglichkeiten der Erfassung und Beobachtung werden eingeführt und im zweiten Teil anhand von Videobeispielen erprobt. Insbesondere wird ein für die Masterarbeit selbst entwickeltes und statistisch evaluiertes Beobachtungsraster präsentiert. Im letzten Teil werden Anregungen für die frühe Sprachtherapie vorgestellt.

Vischer, Barbara

Barbara Vischer

Barbara Vischer studierte Logopädie in Freiburg/CH. Sie arbeitete am Pädagogischen Zentrum für Hören und Sprache (Münchenbuchsee/BE) und selbständig in einer Praxis in Biel. An der Uni Konstanz & PH Thurgau absolvierte sie den Master Frühe Kindheit. Seit 2014 ist sie in der Kleinkinderpraxis mathieu & meister in Zürich tätig. Daneben arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die PH St. Gallen in einem Sprachförderprojekt in Kitas in der Stadt Zürich.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten