TAKTKIN® - ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen - Ausbildungskurs Kinder

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Fr., 10:00 - Fr., 17:45
Sa., 09:00 - Sa., 17:30
So., 09:00 - So., 17:30
Mo., 08:30 - Mo., 14:45
Fortbildungspunkte
32
Unterrichtseinheiten
32
Fachbereiche:
Kursnummer
BJB-2011
Gebühr
620.00€

TAKTKIN® ist ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen wie Dysarthrien und Sprechapraxien bei Kindern. Durch taktile Manipulationen an der Gesichts- und Sprechmuskulatur des Betroffenen werden Artikulationshilfen zum Auffinden der Artikulationsstelle, -art und -modus im Sinne eines zeitlich-räumlichen Musters gegeben. Diese Hilfen können von der Laut- bis hin zur Satzebene eingesetzt werden. Die Reize können in Art, Ausmaß und Häufigkeit den Bedürfnissen des Betroffenen angepasst werden und unterstützen besonders den Aufbau koartikulatorischer Bewegungen.
Ziel ist die Vermittlung der Technik des TAKTKIN®. Es wird ein Überblick über die kindliche Sprechapraxie sowie den theoretischen Hintergrund und Erfahrungswerte gegeben. Im Mittelpunkt stehen das Erlernen der taktil-kinästhetischen Hinweisreize zur direkten Anwendung in der Therapie sowie die Selbsterfahrung.

Voraussetzungen: Keine Berührungsängste, Vorbildung in Phonetik, Neurophonetik und orofazialer Anatomie/Physiologie.

Bitte mitbringen: Gute Laune und Wissbegierde; eine Nagelschere sowie eine Nagelfeile.

Birner-Janusch, Beate

Beate Birner-Janusch, nach langjähriger praktischen Tätigkeit studierte Beate Birner-Janusch von 1994-1999 Lehr-und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen und erhielt 2003 als Abschluss eines Aufbaustudiums an der Universität Kaiserslautern ein Zertifikat im „Management im Gesundheits- und Sozialbereich“. Parallel ist sie 1991 therapeutisch in Praxen und Rehabilitationseinrichtungen tätig. Seit 1995 begleitet Frau Birner-Janusch Lehraufträge im In- und Ausland. Seit 1999 ist sie die erste PROMPT™ Instruktorin Europas (deutsche Version: TAKTKIN®). Frau Birner-Janusch bietet seither freiberuflich Fort- und Weiterbildungen an. Sie ist Autorin diverser Fachpublikationen und hat in einem Forschungsprojekt an der hsg Bochum mitgewirkt. Aktuell arbeitet sie in eigener Praxis, im Bereich der Fort- und Weiterbildung, der Therapiematerialentwicklung und macht Supervisionsangebote für SprachtherapeutInnen.“

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten