Syndromspezifische Förderung von Kindern mit Down-Syndrom im Krippen- und Kindergartenalter

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Fr., 10:00 - Fr., 17:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
8
Kursnummer
WE-2005
Gebühr
180.00€

Das Down-Syndrom führt zu typischen Veränderungen und Beeinträchtigungen. Sie führen zu zahlreichen syndromtypischen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die sich in unterschiedlicher Weise auf die Entwicklung auswirken können. Aber auch syndromtyische Veränderungen der motorischen Fähigkeiten, erhebliche Beeinträchtigungen der sprachlichen Fähigkeiten, insbesondere des Sprechens, Abweichungen im Lernen und Verhalten sind zu reflektieren. Dabei sind die einzelnen Kompetenzbereiche nicht isoliert zu sehen, sondern es sind die relevanten wechselseitigen Auswirkungen der verschiedenen syndromtypischen Veränderungen zu sehen. Die Berücksichtigung dieser Besonderheiten ermöglicht eine sowohl an den Stärken als auch an den Beeinträchtigungen orientierte Förderung. Es ist dabei jedoch nicht das Ziel, durch eine Addition verschiedener Therapien eine optimale Förderung der Kinder zu gewährleisten, sondern mit einem ganzheitlichen Förderansatz soll die Entwicklung unterstützt werden. Dadurch ist es möglich, dass die Kinder trotz großer individueller Unterschiede ihr eigenes Potenzial besser entfalten können.

Prof. Dr. Wilken, Etta

Wilken, Etta

Prof. Dr. Etta Wilken hat in Göttingen Pädagogik studiert. Prof. Dr. Wilken war an einer Volksschule mit Realschulzug tätig und leitete eine Sonderschule für körperbehinderte und geistig behinderte Kinder. Nach einem Ergänzungsstudium erwarb sie ein Diplom in Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sprachbehindertenpädagogik und 1977 erfolgte die Promotion in Erziehungswissenschaft. Seit 1985 bis zu ihrer Pensionierung 2004 war sie Professorin für Allgemeine und integrative Behindertenpädagogik an der Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten