LoMo - Möglichkeiten der Elektrotherapie in der Logopädie (NMES und TDCS)

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Mo., 18:00 - Mo., 20:30
Fortbildungspunkte
3
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereiche:
Kursnummer
KC-2012
Gebühr
55.00€

In den letzten Jahren wurde eine Vielfalt von Studien vorgelegt, die sich die Frage der Wirksamkeit der Elektrotherapie bei logopädischen Indikationen gestellt haben.

Gute Nachweise zeigen sich vor allen Dingen bei neurologischen Störungsbildern. Dabei wird entweder die betroffene Muskulatur

(NMES) oder das Gehirn selbst (TDCS) elektrisch stimuliert. Beide Verfahren können von Logopäden angewendet werden. Brauchbare Wirksamkeitsnachweise auf der Basis von Gruppenstudien liegen im Bereich der Dysphagie (Metastudie) Dysarthrie und Aphasie sowie Neglect vor. 

Das Seminar zeigt die Möglichkeiten der Elektrostimulation in einem „Schnupperkurs“ auf.

 

 

!!! Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben. Z.Z. entscheidet die gkv darüber, ob FBP in Coronazeiten auch für Online-Seminare vergeben werden dürfen.

Kroker, Carsten

Kroker Carsten

Carsten Kroker ist Logopäde seit 1999. Er veröffentlichte neben dem Aphasie - Schnelltest, zahlreiche Zeitschriftenartikel zum Thema Aphasie, Dysphagie, Dysarthrie und Elektrotherapie. Neben seiner Tätigkeit in einer Akutneurologie und freier Praxis ist er Lehrbeauftragter der Hochschule für Heilpädagogik Zürich. Eine Buchveröffentlichung ist 2018 geplant zum Thema Dysarthrietherapie mit Elektrostimulation (Dys-Saar-thrietherapie)

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten