LoMo - Marte Meo in der Logopädie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Mo., 18:00 - Mo., 20:30
Fortbildungspunkte
3
Unterrichtseinheiten
3
Kursnummer
BJB-2007
Gebühr
55.00€

Das Marte Meo Programm dient dazu, die soziale und emotionale Entwicklung Menschen wie (autistischen) Kindern, aber z.B. auch dementielle Erkrankten zu unterstützen.

Es wurde Ende 70er Jahre von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt, ist sehr praktikabel, ressourcenorientiert und durch erste Studien untermauert. Kernstück des Verfahrens sind Videoanalysen. Es werden non-verbale und verbale Kommunikationsstrategien analysiert und positiv ins Bewusstsein der Bezugspersonen der Betroffenen gerückt. 

Im Seminar werden Grundsätze des Verfahrens dargestellt und an Beispielen verdeutlicht. 

 

!!! Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben. Z.Z. entscheidet die gkv darüber, ob FBP in Coronazeiten auch für Online-Seminare vergeben werden dürfen.

Birner-Janusch, Beate

Beate Birner-Janusch, nach langjähriger praktischen Tätigkeit studierte Beate Birner-Janusch von 1994-1999 Lehr-und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen und erhielt 2003 als Abschluss eines Aufbaustudiums an der Universität Kaiserslautern ein Zertifikat im „Management im Gesundheits- und Sozialbereich“. Parallel ist sie 1991 therapeutisch in Praxen und Rehabilitationseinrichtungen tätig. Seit 1995 begleitet Frau Birner-Janusch Lehraufträge im In- und Ausland. Seit 1999 ist sie die erste PROMPT™ Instruktorin Europas (deutsche Version: TAKTKIN®). Frau Birner-Janusch bietet seither freiberuflich Fort- und Weiterbildungen an. Sie ist Autorin diverser Fachpublikationen und hat in einem Forschungsprojekt an der hsg Bochum mitgewirkt. Aktuell arbeitet sie in eigener Praxis, im Bereich der Fort- und Weiterbildung, der Therapiematerialentwicklung und macht Supervisionsangebote für SprachtherapeutInnen.“

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten