Kon-Lab 1: Einführung in die Therapie der SES nach Dr. Zvi Penner - ProsodieBasis

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Fr., 10:00 - Fr., 17:30
Sa., 09:00 - Sa., 16:30
Fortbildungspunkte
16
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereiche:
Kursnummer
NK-2004
Gebühr
280.00€

Der Kurs gibt zunächst einen Überblick über die Grundlagen der Input-Therapie nach Dr. Zvi Penner. Es werden der ungestörte Spracherwerb dem Weg der Kinder mit Spracherwerbsstörung entgegengestellt, sowie Mittel der Diagnostik und der Therapie aufgezeigt. Da die Prosodie eine wesentliche Grundlage des Spracherwerbs ist, werden wir uns diesem Thema intensiv widmen. Kinder mit SES zeigen regelmäßig Defizite in allen Bereichen der Prosodie: Als Late Talker beginnen sie zu spät mit dem Wortschatzerwerb, die Artikulation ist aufgrund der reduzierten Silbenstruktur auffällig und die Kinder zeigen Probleme mit der Wortableitung. In der Folge zeigen sich häufig auch Probleme im Grammatikerwerb und das Sprachverstehen ist nicht altersgemäß. Das Seminar befasst sich mit den Grundlagen der Prosodie; im Mittelpunkt stehen jedoch die Umsetzung in den therapeutischen Alltag sowie der Einsatz des Materials.

Dr. Nonn, Kerstin

Nonn, Kerstin

Dr. Kerstin Nonn schloss ihre Ausbildung zur Logopädin 1993 in Münster ab. Bis 1997 studierte sie in Aachen Lehr- und Forschungslogopädie. Sie arbeitete von 1997 – 2002 als Lehrlogopädin Logopädieschule Münster. Seit 2002 ist sie Leitende Lehrlogopädin am Klinikum der Universität München. Unterstützte Kommunikation (UK) studierte sie am Trinity College Dublin und war 1,5 Jahre Mitarbeiterin am niederländischen Forschungsinstitut für Rehabilitation in Hoensbroek. 2015 promovierte sie zum Thema „Narrative Fähigkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung unter besonderer Berücksichtigung von Leichter Sprache“.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten