Dysarthrien bei Kindern - Grundlagen, Diagnostik, Therapie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Sa., 10:00 - Sa., 17:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereiche:
Kursnummer
STHE-2003
Gebühr
210.00€

Die klinische Versorgung von Kindern mit Dysarthrie stellt eine große Herausforderung dar. Bislang stehen keine spezifisch für Kinder entwickelte Diagnostik- oder Therapieansätze zur Verfügung. Daher werden Konzepte und Methoden, die für Erwachsene mit Dysarthrie etabliert sind, übertragen. Dieses Vorgehen ist jedoch problematisch, da Test- und Übungsaufgaben für Erwachsene mit Kindern häufig nicht durchführbar sind (z.B. Lesetexte), insbesondere wenn eine Mehrfachbehinderung vorliegt. Zudem liegen bisher kaum sprechmotorische Normdaten für das Kindesalter vor, sodass eine valide Beurteilung von Symptomen erschwert ist.
Das Seminar vermittelt Grundlagen zu kindlichen Dysarthrien, stellt die Herausforderungen, die Diagnostik und Therapie kindlicher Dysarthrien mit sich bringen, dar und zeigt Handlungsmöglichkeiten für den klinischen Alltag auf. Anhand von Patientenbeispielen wird in einem Hörtraining erarbeitet, wie eine Diagnostik auf dem derzeitigen Wissensstand realisiert werden kann. Zuletzt werden ausgewählte Methoden zur Therapie kindlicher Dysarthrien kritisch diskutiert.

Dr. Schölderle, Theresa

Schölderle, Theresa

Dr. Theresa Schölderle  studierte in München Sprachtherapie (BA/MA). Sie promovierte in der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie zum Thema Dysarthrien bei Erwachsenen mit Cerebralparese. Derzeit führt sie ein DFG-Projekt zu kindlichen Dysarthrien an der LMU München durch. Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit bietet sie Fortbildungen im Themenbereich Dysarthrie an und arbeitet als Sprachtherapeutin in einer Einrichtung für mehrfachbehinderte Menschen.

,

Haas, Elisabet

Haas, Elisabet

Elisabet Haas absolvierte das Bachelor- sowie Masterstudium der Sprachtherapie an der Universität München (2010-2015). Studienbegleitend arbeitete sie als Sprachtherapeutin in einer Praxis sowie im Integrationszentrum für Cerebralparesen München mit mehrfachbehinderten Kindern und Erwachsenen, wo sie auch aktuell noch tätig ist. Seit Juni 2017 promoviert sie in der EKN zum Thema kindliche Dysarthrien.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten