Diagnostik und Therapie bei schwerer Sprechapraxie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Sa., 09:30 - Sa., 18:00
Fortbildungspunkte
9
Unterrichtseinheiten
9
Kursnummer
AISA-2006
Gebühr
210.00€

Die Therapie von Patienten mit schwerer Sprechapraxie stellt Therapeuten oft vor eine große Herausforderung. Stark ausgeprägte segmentale und prosodische Störungen bis hin zu einer kompletten Sprechunfähigkeit (Mutismus) schränken die mündliche Kommunikationsfähigkeit maximal ein. Begleitende Störungen, insbesondere eine schwere Aphasie und bukkofaziale Apraxie, erschweren dabei häufig den diagnostischen und therapeutischen Prozess. In dem Seminar werden Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie bei schwerer Sprechapraxie vorgestellt. Dabei werden traditionelle sowie aktuelle Ansätze besprochen und vor dem Hintergrund von Theorien zu sprechmotorischen Verarbeitungsprozessen eingeordnet. Die Teilnehmer lernen die Bandbreite der therapeutischen Möglichkeiten kennen und sollen Sicherheit darin erlangen, abhängig vom Störungsbild des Patienten die Auswahl plausibler Aufgabenhierarchien, geeigneter Stimulusmaterialien sowie individuell wirksamer Vermittlungstechniken individuell zu gestalten.
Die vermittelten Inhalte werden durch Audio-/Videobeispiele vertieft.

Dr. Aichert, Ingrid

Aichert, Ingrid

Dr. Ingrid Aichert ist seit 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN). Sie studierte Patholinguistik an der Universität Potsdam und promovierte in der EKN über Sprechapraxie. Begleitend dazu war Ingrid Aichert lange Jahre als Sprachtherapeutin in tätig. Sie gibt Fachfortbildungen zu den Themen Sprechapraxie, Modellorientierte Aphasiediagnostik und –therapie sowie Neurogene Störungen der Schriftsprache.

,

Dr. Staiger, Anja

Staiger, Anja

Dr. Anja Staiger ist Logopädin und Klinische Linguistin (BKL). Seit 2005 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN) München. 2009 schloss sie Ihre Promotion über Sprechapraxie ab. Anja Staiger hält seit 2004 regelmäßig Fortbildungseminare zu sprechmotorischen Störungen. Sie hat Erfahrung als Dozentin an Universitäten, Hochschulen und Logopädieschulen in Deutschland und Österreich.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten