Chakren-Vokal-Arbeit in der Stimmtherapie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
So., 10:00 - So., 17:00
Mo., 09:00 - Mo., 16:30
Fortbildungspunkte
16
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereiche:
Kursnummer
WD2-2009
Gebühr
290.00€

Die Chakren-Vokal-Arbeit bietet eine einfach durchzuführende Möglichkeit, in recht kurzer Zeiten stimmliche Verbesserungen bei Patienten oder Gesangschülern zu erreichen. Sie ist als Werkzeug für Logopäden/ Sprachtherapeuten sowie Gesangspädagogen gleichermaßen geeignet. Das praxisorientierte Seminar beleuchtet die Möglichkeiten der Arbeit an den Chakren (Energiezentren) für den Bereich der Stimmtherapie wie auch für die Entwicklung des Stimmpotenzials allgemein. Durch eine Aktivierung der Chakren kann der dazugehörige Vokal und der Gesamtklang der Stimme gestärkt und verbessert werden. Stimmliche Blockaden können so auf einfache und direkte Weise verringert oder beseitigt werden. Eine kurze Einführung erläutert die Hintergründe der Chakren, ihre Lokalisation, die dazugehörigen Vokale und die jeweiligen personalen Bezüge. Im praktischen Teil wird die Aktivierung der Chakren, die Arbeit an den jeweiligen Vokalen und der entsprechenden Körperregion gezeigt und durch dazu passende Übungen aus der Atemtechnik erweitert. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung

Teilnehmerstimmen

  • Sehr praxisorientiert
  • Selbsterfahrung
  • Neue Anregungen
  • Erfahrung des Dozenten auf unterschiedlichsten Gebieten

Wenzel, Dirk

Wenzel Dirk

Dirk Wenzel - Nach dem Gesangsstudium in Augsburg, Köln und Düsseldorf (Abschluss: Künstlerische Ausbildung/Diplom) Engagements in Oper und Konzert. Beginn der Unterrichtstätigkeit in Gesang und Tai-Chi-Chuan. Ab 1990 Diverse Weiterbildungen in Kinesiologie, Atemarbeit, Dispokinesis, Bioenergetik, Gesang und Interpretation, Reiki. Seit 2000 Logopäde, mittlerweile in eigener Praxis, mit Schwerpunkt Stimmbehandlungen.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten