Orofaziales System

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Mi., 10:00 - Mi., 17:30
Do., 09:00 - Do., 16:30
Fortbildungspunkte
16
Unterrichtseinheiten
16
Kursnummer
AN-1911
Gebühr
350.00€

Das orofaziale System ist eines der wichtigsten Funktionssysteme des Organismus. Bei einer Störung kann das mimische Spiel nicht erfolgen, die Kontrolle der Gesichtszüge verloren gehen, korrektes Sprechen unmöglich werden, Schmerzzustände entstehen und/oder Kauen und Schlucken gestört sein. Am Schluckakt zeigt sich die Komplexität des orofazialen Systems in besonderer Weise: Ein sensomotorischer Prozess, bei dem es zu einer fein abgestimmten Folge von  Kontraktionen - an der insgesamt über 50 Muskelpaare, 6 Hirnnerven und auch Zervikalnerven mitwirken - kommt. Die Vielzahl der beteiligten Nerven und Muskeln macht gleichzeitig die Vulnerabilität dieses Systems

Seminarinhalte:
Die mehrfache Bedeutung des Mundes im Organismus

  • Strukturelle Elemente des orofazialen Systems
  • Das Kiefergelenk: Aufbau und Funktion
  • Von den Rezeptoren zu den Zähnen
  • Strukturelle, psychische und chemische Auslöser des Bruxismus (Zähneknirschens)
  • Unterkiefermuskulatur: Harmonische Funktion und Schutz der bilaminären Zone
  • Aktive und passive Kontrollenmechanismen der Unterkieferlage
  • Bedeutung und Rolle der Donders‘schen Räume: Lippenkontakt, Zungen-, Unterkiefer- und Kopflage
  • Nervale Versorgung des orofazialen Systems
  • Orofaziale Muskulatur
  • Über die Lippen, das Atmen, die Kopfhaltung und den Schlaf
  • Dysgnathie, Mundatmer, Mittelohrentzündung und Kopfhaltung
  • Physiologie des Schluckens
  • Neuroanatomie des Schluckens
  • Dysphagie (Schluckstörungen)

Prof. Dr. Annunciato, F. Nelson

Annunciato, F. Nelson

Prof. Dr. Nelson F. Annunciato nach seinem Studium Assistent an der Universität in Sao Paulo.1989-1991 Hirnforschungen am Institut für Anatomie an der Medizinischen Universität zu Lübeck.1996-1998 Post-Doc an der Deutschen Akademie für Entwicklungsrehabilitation in München. Ab 1999 Privatdozent an der Universität Mackenzie in Sao Paulo, Brasilien. 2001 dort Lehrstuhl als Prof. und Chef der Abteilung für Entwicklungsstörungen. 2004-2010 wissenschaftliche Leitung des ZiFF in Essen. 2009-2016 Gast Prof. an der Universität in Murcia, Spanien. Lehrender der UMIT in Hall in Tirol. Referent zusammen mit Castillo Morales und Beatriz Padovan. Internationale Vortrags- und Seminartätigkeit in Süd-, Nordamerika und Europa.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten