Stimm- und Schlucktherapie nach Laryngektomie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Fr., 09:30 - Fr., 17:00
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereiche:
Kursnummer
MBM-1806
Gebühr
170.00€

Nach einer Laryngektomie (Kehlkopfentfernung) eröffnet eine qualifizierte Stimm und Schluckrehabilitation für die an Kehlkopfkrebs Erkrankten Perspektiven für die Wiederherstellung funktioneller Kommunikationsfähigkeiten und Schlucksicherheit. Es werden die verschiedenen Möglichkeiten für die Stimmbildung gezeigt und wie die stationäre Rehabilitation erfolgen könnte. Anhand praktischer Beispiele soll erfahren werden können, wie die Versorgung der laryngektomierten Menschen abläuft. Neben der Stimmrehabilitation soll auch die Versorgung des Stomas und insbesondere die Versorgung von Patienten mit den passenden Pflastern, Kassetten und anderen Hilfsmittel ein Schwerpunkt vom Seminar sein.

Müller-Baumberger, Marlise

Müller-Baumberger Marlise

Marlise Müller-Baumberger 1988 Diplom Logopädie SAL, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Logopädie, Zürich. Tätigkeit an verschiedenen Institutionen mit Kindern, seit 1990 im Erwachsenenbereich in der Akutklinik tätig, seit 2002 am Kantonsspital St.Gallen, Leitung seit 2004. Tätigkeit Bis 2010 Ausbildungsleitung und Dozentin an der Fachhochschule SHLR, Schweizerische Hochschule für Logopädie in Rorschach. Die berufliche Tätigkeit ist heute hauptsächlich in der stationären und ambulanten Versorgung der Patienten auf der Hals-Nasen-Ohrenklinik.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten