Rehabilitation von Lateralität und Gesichtsexpression

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Mi., 13:00 - Mi., 18:00
Do., 09:00 - Do., 16:30
Fr., 09:00 - Fr., 16:30
Fortbildungspunkte
22
Unterrichtseinheiten
22
Kursnummer
VPH-1805
Gebühr
410.00€
  • Zeigt die Funktionen der wichtigsten Basisemotionen und der Links/Rechts Gesichtserkennung unseres täglichen Alltags.
  • Verdeutlicht Körpergefühlsveränderungen (“Bodydisruption”), Testverfahren und Rehabilitation im Allgemeinen.
  • Erläutert die Folgen einer Dysfunktion anhand deutlicher Beispiele und externer Evidenz.
  • Systematisches Gesichtsemotions- und Lateralitätstraining wird durch die Face- Mirroring Software vorgestellt und geübt.
  • Manuelle Faszilierungtechniken der Gesichtmuskulatur und kraniale Nerven
  • Praktisches Üben und Erklären von Techniken und Behandlungsstrategien mittels verschiedener Patientenbeispiele.
  • Patientenzielgruppen sind unter anderem neurologische Patienten u.a. Faszialisparesen, Parkinson
  • Pädiatrie: Kinder mit orofaziale Dysfunktionen sowie Mundschlussproblemen
  • Orofaziale Dysfunktionen nach Gesichtstrauma und CMD oder Sprechstörungen
  • Chronische Schmerzpatienten Arm -Nacken-Hals und Gesichtsregion
  • Unterstützung von (post-operativen und skeletalen) Gesichtssymmetrien
  • Alexithymie (Probleme im Erkennen und Ausdrücken von Emotionen)
  • Kinesiophobien and Dysmorphobien (Störung der Wahrnehmung des eigenen Körpers)

siehe www.crafta.org

Zielgruppe

  • Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden, Sprachtherapeuten und Psychologen

Prof. Dr. Von Piekartz, Harry

Von Piekartz Harry

Ist Professor für, Physiotherapie an der Hochschule (University of Applied Science) in Osnabrück(D),doziert Evidenz Based Practice, Clinical Reasoning , Motorisch Lernen,Neuro- und Rehawissenschaften, Behandelverfahren fur Physio-Ergo und Logopäden. Er ist Studienleiter der MSc Manuelle Therapie Studiengang und eine klinische Experte  in Rehabilitation  Gesicht-Kopf Region. Forscht  u.a  Graded Motor Imagery (GMI) and Emotionerkennungstraining in  verschiedene Patientengruppen

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten