Praxis der SEV-Therapie (SprachEntwicklungsVerzögerung) auf Basis der sensorischen Integration

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Fr., 10:00 - Fr., 16:30
Sa., 09:00 - Sa., 15:30
Fortbildungspunkte
14
Unterrichtseinheiten
14
Kursnummer
RS-1804
Gebühr
250.00€

Dieses Seminar beinhaltet konkrete Therapieanregungen, Spiele, Material-, Musik- und Literaturtipps, aufbauend auf folgenden Bereichen:

  • taktile Wahrnehmung und Körperschema
  • auditive und visuelle Wahrnehmung
  • Mundmotorik und Lautanbahnung

Die TeilnehmerInnen aus den Bereichen Sprachtherapie, Kindergarten oder Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache sollten Lust zum Ausprobieren mitbringen. Das Wissen um die sensorische Integration gibt vielen bekannten SEV-Therapieinhalten eine neue Richtung und weitet die Grenzen der Sprachtherapie aus, ohne die logopädischen Ziele zu verlassen. Am ersten Tag bilden die oben genannten Bereiche je eine Einheit, wobei der Zusammenhang zur Sprachförderung hergestellt wird. Am zweiten Tag wird ein Aspekt der taktilen Wahrnehmung und des Körperschemas vertieft: wie Handmotorik im weitesten Sinne einen positiven Einfluss auf die Sprachentwicklung hat und wie dies in der Therapie umgesetzt werden kann. Anschließend wird die “Ideen-Kiste” geöffnet, zu der möglichst alle TeilnehmerInnen etwas aus ihrem Erfahrungsschatz beisteuern: Spiel- / Bastelideen, Buchhinweise o.ä.. Ein Literaturtisch rundet als theoretischer Hintergrund dieses Praxis-Seminar ab.

Renk, Susanne

Susanne Renk

Susanne Renk ist Logopädin. Sie war tätig in der Ambulanz der HNO-Abteilung am Prosperhospital, Recklinghausen. Seit 1984 in der Kinderklinik am Uniklinikum Münster. Weiterbildungen: Bobath, Brondo, K. Coombes, Sensorische Integration und verschiedene Fortbildungen zum Thema „Interaktionelle Diagnostik und Therapie im Säuglings- und Kleinkindalter”, u.a. bei Dunitz-Scheer, Papousek, Brisch, von Hofacker, Downing.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten