Einführung in die situations- und alltagsorientierte Therapie mittelschwerer Aphasien

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
Mi., 13:00 - Mi., 18:00
Do., 09:00 - Do., 16:30
Fortbildungspunkte
14
Unterrichtseinheiten
14
Kursnummer
WI-1811
Gebühr
260.00€

Die ICF räumt der Alltagsorientierung des therapeutischen Handelns einen zentralen Stellenwert ein. In der Aphasietherapie kommt der situative Ansatz diesen Erfordernissen entgegen. Durch die Anbindung der Therapieinhalte an Situationsschemata weist Üben – stets mit den Grundbedingungen menschlicher Sprachverarbeitung – einen erkennbaren Realitätsbezug auf, eröffnet Möglichkeiten zur authentischen Kommunikation in der Therapie und fördert den Transfer in alltägliche Kommunikationssituationen des Aphasikers. Hier soll das Konzept des situations- und alltagsbezogenen Therapieansatzes für die Aphasietherapie theoretisch – sowohl in kognitions-psychologischer als auch in sprachdidaktischer Hinsicht – erklärt und in praktischen Übungen umgesetzt werden. Hier geht es v.a. um den Übergang vom Üben zum authentischen Kommunizieren und ein Transfer des geübten Materials in Alltagssituationen.

Teilnahmevoraussetzungen: geringe Erfahrung in der Aphasietherapie.

Bitte mitbringen: Schere und Klebstoff.

Teilnehmerstimmen

 

  • kann direkt umgesetzt werden; sehr praxisnah und doch theoretisch/fachlich fundiert
  • sehr bodenständig; sehr praxisnah
  • genaues Durchgehen der Methode
  • neue Anregungen für die Arbeit

 

Dr. Weng, Ingrid

Weng Ingrid

Dr. Ingrid Weng studierte zunächst Germanistik und Slavistik (Lehramt). 1987 Promotion in Germanistischer Linguistik. Danach war sie als DAAD-Lektorin im Bereich Germanistische Linguistik und DaF in Usbekistan und Griechenland tätig. 1993-1994 absolvierte sie ihr LiP und ist seit dem als Sprachtherapeutin tätig. Seit 1995 ist sie Lehrbeauftragte Phonetik/Linguistik Neurogene Sprach-und Sprechstörungen in der Logopädenausbildung.

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten