Durchatmen in der Logopädie - Atemwegserkrankungen und ihre Behandlung für die ambulante logopädische Therapie

Datum Start
Datum Ende
Zeiten:
So., 10:00 - So., 17:30
Mo., 09:00 - Mo., 16:30
Fortbildungspunkte
16
Unterrichtseinheiten
16
Kursnummer
HM2-1807
Gebühr
270.00€

In diesem Kurs werden die Atemwegserkrankungen und ihre Bedeutung für die logopädische Arbeit behandelt. Wichtige Informationen und therapeutische Ansätze werden vermittelt um eine optimale Therapie mit dieser Klientel zu ermöglichen. Den Schwerpunkt tragen in diesem Kurs die Ventilationsstörungen ( Bsp. COPD und Fibrosen), aber auch andere Erkrankungen wie die Mukoviszidose werden eingehend behandelt. Weiterhin werden Techniken erlernt, die die logopädische Therapie optimieren. Hilfen für die Diagnostik, Beratung und den multiprofessionellen Austausch ermöglichen einen sicheren Umgang in der Behandlung und Betreuung atemwegserkrankter Klientel mit logopädischer Indikation.

Teilnahmevorraussetzungen: Sprachtherapeutin/ Sprachtherapeut
Bitte mitbringen: rutschfeste Socken, Bewegungsfreudige Kleidung, 1 kleines Handtuch

Helbing, Michael

Michael Helbing

Michael Helbing arbeitet seit 2012 freiberuflich innerhalb der Erwachsenenbildung, Atempädagogik, Sprachförderung und darstellenden Kunst. Er ist zudem Atem-, Sprech- und Stimmlehrer der Neurologischen Klinik des Nordstadt Krankenhauses Hannover. Das Stimmkontor Hannover bietet Vorträge, Seminare und Kurse im Bereich der Prävention von Stimm- und Atemwegserkrankungen, Stimmbildung und Sprecherziehung an.
Darüber hinaus gibt Herr Helbing Unterricht in Gesang, Sprechen und Atemgymnastik. Als Berufssprecher und Sänger wirkt er bei Lesungen, Konzerten und Sprechproduktionen mit.
Staatlich geprüfter Atem-, Sprech- und Stimmlehrer, Atempädagoge, LSVT-LOUD, Clinician Sprecher und Sänger

Mitfahrgelegenheiten

Leider sind noch keine Mitfahrgelegenheiten für dieses Seminar angeboten! Sie fahren zu diesem Seminar? Bieten Sie eine Mitfahrgelegenheit an!
Jetzt die erste Fahrt anbieten